Veröffentlichungen Detailansicht

Ruf setzt auf digitale Technologie


Verlag:

DVV Media Group GmbH

Medium
(Zeitschrift, Zeitung etc.):

ETR EISENBAHNTECHNISCHE RUNDSCHAU


Details:

Ruf setzt auf digitale Technologie


Jahr: 2007
Nummer: 11
Datum: November
Autor:
Seite(n): 717




WWW:



Land:

CH: Schweiz


Inhalt:

Fahrgastinformationssys- teme I Die Ruf-Gruppe entwi- ckelt und realisiert komplette Fahrgastinformationssysteme für Bahnen und den stras- sengebundenen, öffentlichen Personennahverkehr. In den FLIRT-Zugskompositionen für Polen und Algerien, sowie bei der Modernisierung der Dop- pelstockzüge der ersten Ge- neration der Zürcher S-Bahn, gelangen erstmals ganz auf di- gitale Technologie basierende Fahrgastinformationssysteme zum Einsatz. Alle Systemkom- ponenten kommunizieren über ein einheitliches Bussystem auf Basis von Industrial Ethernet untereinander. Dies verringert den Projektierungs- und Ver- kabelungsaufwand gegenüber herkömmlichen Lösungen und erhöht die Flexibilität für spätere Erweiterungen. Die skalierbare Redundanz aller kritischen Komponenten und die frei wählbaren Topologien des Kommunikationssystems garantieren die für Bahn- fahrzeuge geforderte hohe Betriebssicherheit und Ver- fügbarkeit. Das neue Fahrgast- informationssystem unterstützt konsequent Mehrfachtrakti- onen. Dies ist Voraussetzung für einen rationellen Betrieb. www.ruf.ch


Stichworte:

Fahrgastinformationssysteme


 

Schienenverkehrsportal, Schienenfahrzeuge, Ausstattungen für Schienenfahrzeuge, Busse, Fahrgastinformationssysteme, Fahrtzielanzeigen, Kommunikationsausrüstung