Veröffentlichungen Detailansicht

Rail Technology Cluster Austria: Neue Generalsekretärin


Verlag:

DVV Media Group GmbH

Medium
(Zeitschrift, Zeitung etc.):

ETR EISENBAHNTECHNISCHE RUNDSCHAU


Details:

Rail Technology Cluster Austria: Neue Generalsekretärin


Jahr: 2007
Nummer: 3
Datum: März
Autor:
Seite(n): 133




WWW:



Land:

AT: Österreich


Inhalt:

RTCA I Ruth Hierzer hat mit Jahresbeginn die Leitung des Generalsekretariats des Rail Technology Cluster Austria (RTCA) übernommen. Die 30- jährige diplomierte Bauingeni- eurin war bisher an der ETH- Zürich sowie an der TU-Wien für das Institut für Eisenbahn- wesen wissenschaftlich tätig und hat sich in zahlreichen Publikationen u.a. mit den Themen Infrastrukturinstand- haltung und Eisenbahnbetrieb auseinandergesetzt. Hierzer kündigte eine Konzentration auf die Kernaufgaben des RTCA an - die stetige Weiterentwicklung und Umsetzung neuer Techno- logien und die Intensivierung von nachhaltigem Lobbying für die gesamte Schienenver- kehrsbranche. Rail Technology ClusterAustria wurde 2003 auf Initiative des Infrastrukturministeriums ge- gründet und ist eine neutrale, unabhängige Technologie- und Lobbying-Plattform für die ge- samte Eisenbahnbranche. Die etwa 50 Mitglieder setzen sich aus Vertretern von Bahnunter- nehmen, Industrie, KMU, Wis- senschaft und Forschung zu- sammen und bilden damit eine breite Basis an Know How, das durch starke Vernetzung der Disziplinen gekennzeichnet ist. „Der Schwerpunkt der Tätig- keiten liegt in der Unterstüt- zung neuer Technologien und Forschungsprojekte in der vorwettbewerblichen Phase, wobei der Fokus klar auf hoher operativer Relevanz und Nut- zenorientierung liegt. Kurz: Die Plattform bietet großen Zugang zu umfassendem Know How und dessen Umsetzung in die Praxis. Daraus wollen und wer- den wir in Hinkunft vermehrt konkreten Nutzen für unsere Mitglieder erreichen.", so die neue Generalsekretärin. Die thematische Arbeit findet in den zurzeit 10 Arbeitskreisen statt.


Stichworte:



 

Schienenverkehrsportal, Verkehrsmanagement, Verkehrsunternehmen, Ausländische Bahnunternehmen