Veröffentlichungen Detailansicht

Eisenbahn-Bundesamt optimiert seine Prozesse


Verlag:

DVV Media Group GmbH

Medium
(Zeitschrift, Zeitung etc.):

ETR EISENBAHNTECHNISCHE RUNDSCHAU


Details:

Eisenbahn-Bundesamt optimiert seine Prozesse


Jahr: 2007
Nummer: 4
Datum: April
Autor: Stefan Hinrichs, Stefanie Mombauer, Norbert Gierenz
Seite(n): 210-214




WWW:



Land:

DE: Deutschland


Inhalt:

Durch den technischen Fortschritt werden stetig neue und qualitativ hochwertige Pro- dukte auch für den Schienenbereich entwi- ckelt. Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) und Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU) kämpfen um Markt- und Verkehrsan- teile. Die EU intensiviert ihre Anstrengungen zur Herstellung der Interoperabilität. Diese positiven Entwicklungen, die nicht zuletzt durch die Bahnreform auch gewollt sind, füh- ren zu geänderten Ansprüchen an das EBA als Genehmigungs- und Aufsichtsbehörde. Als obere Bundesbehörde unterliegt das EBA aber auch den allgemeinen Sparvorgaben für die öffentlichen Ausgaben. Diese Rahmenfakten „Mehr Aufgaben - we- niger Ressourcen" können nur durch Prozess- analyse und -optimierung „unter einen Hut" gebracht werden. Teilweise wird es hier zu gänzlich neuen Prozessen kommen müssen. Hierbei darf die Qualität der Aufgabenwahr- nehmung nicht abnehmen. Neben der Analy- se der weiteren Bereiche im EBA wird die De- finition und Messbarkeit von Qualitätszielen die klare Herausforderung an PPO sein. Dafür wird weiterhin das Know-how der Beschäf- tigten intensiv genutzt werden. Im Rahmen eines offenen Dialogs zwischen den Kunden (Antragstellern) und dem EBAwer- den die geänderten Verfahren kommuniziert; so werden die Schnittstellen optimal definiert und weitere Effizienzgewinne generiert.


Stichworte:



 

Schienenverkehrsportal, Wissenschaft -Medien-Organisationen-Behörden, Behörden