Veröffentlichungen Detailansicht

Bahnverlängerung nach Swinemünde


Verlag:

DVV Media Group GmbH

Medium
(Zeitschrift, Zeitung etc.):

ETR EISENBAHNTECHNISCHE RUNDSCHAU


Details:

Bahnverlängerung nach Swinemünde


Jahr: 2007
Nummer: 11
Datum: November
Autor:
Seite(n): 742




WWW:

http://www.ubb-online.com

Land:

DE: Deutschland


Inhalt:

Usedom I Am 5. Oktober wur- de in Ahlbeck/Grenze der erste Spatenstich für die Verlänge- rung der Eisenbahn von Ahl- beck/Grenze nach Swinemün- de/Stadt durch Dr. Otto Ebnet, Minister für Verkehr, Bau und Landesentwicklung des Landes Mecklenburg-Vorpom- mern, Janusz Zmurkiewicz, Stadtpräsident von Swinemün- de, Peter Heise, Geschäftsfüh- rer Kommunalgemeinschaft Pomerania, Dr. Joachim Tret- tin, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Mecklenburg-Vor- pommern und Jörgen Boße, Geschäftsführer der UBB fei- erlich vollzogen. Die einglei- sige, 1500m lange Strecke soll Ende 2007 fertig gestellt werden und Anfang 2008 in Be- trieb gehen. Die Kosten für das Bauvorhaben belaufen sich auf ca. 2,4 Mio. ¤. Dieses Bauvor- haben wird durch die Kommu- nalgemeinschaft Europaregion Pomerania e. V. besonders un- terstützt. Die Finanzierung er- folgt zu 90 Prozent mit Mitteln aus der Gemeinschaftsinitiati- ve INTERREG III A der EU und des Landes Mecklenburg-Vor- pommern, 10 Prozent trägt die Deutsche Bahn AG. Diese Bahnverlängerung stellt eine in Europa einzigartige Maßnahme im Rahmen der EU-Osterweiterung dar: So wird erstmalig eine grenzüber- schreitende Eisenbahninfra- struktur durch ein Eisenbah- ninfrastrukturunternehmen geschaffen. Bauherr ist die Usedomer Bäderbahn GmbH (UBB).


Stichworte:



 

Schienenverkehrsportal, Schienenverkehrsdienstleist., Sonstige Verkehrsleistungen