Mikogo Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Düsseldorf, Hilden, Mettmann, Ratingen für Gebäudeplanung und Raumbildender Ausbau

Ausschreibung Los-ID 1602957

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Planungsleistungen Blindenleitsystem und brandschutztechnische Ertüchtigung U-Bahnhof Oststraße
Gegenstand dieses Vergabeverfahrens sind Planungsleistungen gemäß HOAI 2013 - Teil 4 Fachplanung - Abschnitt 2 Technische Ausrüstung - § 53-56, Leistungsphasen 1 und 2, optional Leistungsphase 3 bis 9.
Das Amt für Verkehrsmanagement der Landeshauptstadt Düsseldorf plant die brandschutztechnische Ertüchtigung und die Nachrüstung des Blindenleitsystems für den U-Bahnhof Oststraße. Der U-Bahnhof ist eine Station der Düsseldorfer Stadtbahn und liegt im Verlauf der ersten Stammstrecke zwischen den Haltestellen Hauptbahnhof und Steinstraße/Königsallee. Der Bahnhof ist mit zwei Fahrebenen und jeweils einem Mittelbahnsteig Mitte der 80er Jahre errichtet worden. An den jeweiligen Bahnsteigenden befindet sich eine Verteilerebene mit mehreren Ausgängen an die Straßenoberfläche. Betriebsräume befinden sich auf der Verteiler- und den beiden Fahrebenen. Die zu planenden Maßnahmen ergeben sich aus dem Brandschutzkonzept der Haltestelle, den Vorschriften der Nachrüstung des Blindenleitsystems und aus allgemeinen Modernisierungs-/Gestaltungsmaßnahmen. Es handelt sich hierbei um Bauen im Bestand bei dem durchgängig die Aufrechterhaltung des Fahrbetriebs gewährleistet sein muss.

Für die Aufstellung eines Bedarfsbeschlusses durch den Rat muss der Bedarf für die Maßnahmen an dem U-Bahnhof Oststraße konkretisiert werden. Hierfür sind zunächst die Leistungsphasen 1 (Grundlagenermittlung) und 2 (Vorplanung) gem. HOAI inklusive einer Kostenschätzung für den Bahnhof zu erstellen. Nach Vorliegen des Bedarfsbeschlusses können dann die Unterlagen für die Leistungsphase 3 (Entwurfsplanung inklusive einer Kostenberechnung) erstellt werden. Mit der Entwurfsplanung wird dann ein Ausführungs- und Finanzierungsbeschluss eingeholt. Im Anschluss können die weiteren Leistungsphasen bearbeitet werden. Es ist somit eine stufenweise Beauftragung vorgesehen. Gegenstand dieses Vergabeverfahren sind vor diesem Hintergrund folgende Planungsleistungen gemäß HOAI 2013 - Teil 4 Fachplanung - Abschnitt 2 Technische Ausrüstung - § 53-56, Leistungsphasen 1 und 2, optional Leistungsphase 3 bis 9 (stufenweise Vergabe).

Beschreibung der Optionen:

Leistungsphase 3 bis 9 gemäß HOAI 2013 - Teil 4 Fachplanung - Abschnitt 2 Technische Ausrüstung - § 53-56. Entsprechend der Zuständigkeitsordnung und der Geschäftsanweisung Bau (GA Bau) der Landeshauptstadt Düsseldorf sieht der Verfahrensablauf im Zusammenhang mit Infrastrukturprojekten der Landeshauptstadt Düsseldorf vor, dass der Bedarf zunächst durch die Planung der Leistungsphasen 1 und 2 HOAI zu konkretisieren ist (Bedarfskonkretisierung). Auf Grundlage der Bedarfskonkretisierung erfolgt der Bedarfsbeschluss durch den Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf. Nach einem positiven Bedarfsbeschluss werden weitere Planungsleistungen beauftragt. Somit hängen die Notwendigkeit und der Umfang der weiteren Beauftragung des Auftragnehmers mit optionalen Leistungen vom Inhalt des durch den Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf noch zu fassenden Bedarfsbeschluss ab.

- Bahnhöfe - Haltestellen
- Bahnhöfe Schienenverkehr
40 - Düsseldorf, Hilden, Mettmann, Ratingen
Öffentlicher Auftraggeber
Verhandlungsverfahren
Dienstleistung
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Bauportal, Schienenverkehrsportal, Bauplanung, Planung und Überwachung von Bauleistungen, Architekten, Aufmaß und Abrechnung von Tief- und Gleisbauleistungen, Gebäudeplanung und Raumbildender Ausbau